Einleitende Bemerkungen (aus Bildungsplan 2004, Leitgedanken zum Kompetenzerwerb, 164 ff)

„…Als unmittelbares Grenzland zu Frankreich bietet Baden-Württemberg ideale Voraussetzungen frankophoner Ausrichtung. Die Sprache des Nachbarn zu erlernen stellt daher einen besonderen Anreiz dar. Neben der Vermittlung fachlicher Kompetenzen ist es Aufgabe des Französischunterrichts, Schülerinnen und Schüler zu kommunikationsfähigen, offenen, toleranten und mündigen Bürgern in einem zusammenwachsenden Europa zu erziehen…“

„…Zentrale Aufgabe des Französischunterrichts ist die Entwicklung kommunikativer Kompetenz, insbesondere die Förderung von Sprechkompetenz, Hör- und Leseverstehenskompetenz...“

Aus dem aktuellen RSO-Flyer (März 2017):

"...In einer modernen und vernetzten Welt wird es immer wichtiger, Fremdsprachen zu sprechen. Durch Hören von Dialogen und beim Lesen und Schreiben von Texten wird der Wortschatz kontinuierlich erweitert.

Ein zentrales Ziel ist, sich in der französischen Sprache zunehmend flüssig auszudrücken..."